Evangelische Kirchengemeinde Ochsenburg

 

Unsere aktuellen Termine:

Evangelische Kirchengemeinden Leonbronn und Ochsenburg

 

Sonntag, 31. Mai 2020   Pfingstsonntag
   9.30 Uhr: Gottesdienst in Leonbronn (Pfr. Niethammer)
10.30 Uhr: Gottesdienst in Ochsenburg (Pfr. Niethammer)
Das Opfer ist in beiden Gemeinden für aktuelle Notstände bestimmt.


Montag, 1. Juni 2020   Pfingstmontag

10.30 Uhr: Gemeinsamer Gottesdienst in Leonbronn (Pfr.i.R.Neth)

 

Wir freuen uns, dass wir wieder Gottesdienste feiern dürfen. Allerdings müssen die Gottesdienste unter strengen hygienischen Auflagen erfolgen. Deshalb möchten wir alle Gottesdienstbesucher bitten, beim Betreten und Verlassen der Kirche die Abstandsregelung von 2 Metern einzuhalten. Die Gottesdienstbesucher dürfen auch nur auf den gekennzeichneten Plätzen in den Bankreihen sitzen, damit der erforderliche Abstand eingehalten werden kann. Ehepaare und Familienangehörige dürfen natürlich nebeneinander Platz nehmen.
Am Eingang (Hauptportal) steht Händedesinfektionsmittel bereit. Bitte bringen Sie eine Mundschutzmaske mit, die Sie dann im Gottesdienst tragen. Bitte befolgen Sie beim Betreten und Verlassen der Kirche die Anweisung des Mesners oder der Mesnerin.
Um eine Tröpfcheninfektion zu vermeiden, darf nicht gemeinsam gesungen werden. Dies ist zwar schade, aber wir werden dennoch am Sonntag Kantate in den musikalischen Genuss unseres Organisten kommen. Der Gottesdienst soll kürzer sein und nur so etwa 35 Minuten dauern.
Während des Gottesdienstes bleiben die Türen geöffnet. Aufgrund der Abstandsregelung dürfen wir nur eine begrenzte Anzahl von Personen in die Kirche lassen.


Kleidersammlung für Bethel

Die diesjährige Kleidersammlung für Bethel findet am Samstag, 27. Juni 2020 statt.

 

Hausandacht am Pfingstsonntag 31.05.2020

Thema: Die Kirche des Geistes

 

(Glockenläuten) Beginn zur Gottesdienstzeit 9.30 Uhr / 10.30 Uhr

 

(Eingang) Getrennt aber im Glauben verbunden feiern wir diese Andacht im Namen Gottes des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

 

(Wochenspruch) Heute feiern wir das Fest des Lebens und der Liebe. Wie damals Petrus und die Jünger in Jerusalem werden wir angerührt vom Geist Gottes, der Überraschungen bereithält – wie diese hier im Wochenspruch (Sacharja 4,6): Es soll nicht durch Heer oder Kraft, sondern durch meinen Geist geschehen, spricht der HERR Zebaoth. Lassen wir uns davon anstecken, damit wir nicht immer und überall die bleiben müssen, die wir sind.

 

Psalm 118 (im Evangelischen Gesangbuch unter der Nr. 747 oder in der Bibel)

(Gebet) Gott, Heiliger Geist, wir preisen dich, dass du in unseren Herzen wohnst und uns zu Kindern Gottes machst. Wir bitten dich, lass uns deine Gegenwart erfahren; und stärke uns im Vertrauen auf dich. Durch Jesus Christus, unseren Herrn und Bruder. Amen.

(Tageslied im Ev. Gesangbuch unter der Nr. 126 weitere Strophen, zu singen oder zu beten EG 126 Komm, Gott Schöpfer, Heiliger Geist

1. Komm, Gott Schöpfer, Heiliger Geist,

besuch das Herz der Menschen dein,

mit Gnaden sie füll, denn du weißt,

dass sie dein Geschöpfe sein.

Predigttext (vor)lesen

Text: Apostelgeschichte 2,1-21 Das Pfingstwunder

1 Und als der Pfingsttag gekommen war, waren sie alle an einem Ort beieinander.

2 Und es geschah plötzlich ein Brausen vom Himmel wie von einem gewaltigen Wind und erfüllte das ganze Haus, in dem sie saßen.

3 Und es erschienen ihnen Zungen zerteilt, wie von Feuer; und er setzte sich auf einen jeden von ihnen,

4 und sie wurden alle erfüllt von dem heiligen Geist und fingen an, zu predigen in andern Sprachen, wie der Geist ihnen gab auszusprechen.

5 Es wohnten aber in Jerusalem Juden, die waren gottesfürchtige Männer aus allen Völkern unter dem Himmel.

6 Als nun dieses Brausen geschah, kam die Menge zusammen und wurde bestürzt; denn ein jeder hörte sie in seiner eigenen Sprache reden.

7 Sie entsetzten sich aber, verwunderten sich und sprachen: Siehe, sind nicht diese alle, die da reden, aus Galiläa?

8 Wie hören wir denn jeder seine eigene Muttersprache?

9 Parther und Meder und Elamiter und die wir wohnen in Mesopotamien und Judäa, Kappadozien, Pontus und der Provinz Asien,

10 Phrygien und Pamphylien, Ägypten und der Gegend von Kyrene in Libyen und Einwanderer aus Rom,

11 Juden und Judengenossen, Kreter und Araber: wir hören sie in unsern Sprachen von den großen Taten Gottes reden.

12 Sie entsetzten sich aber alle und wurden ratlos und sprachen einer zu dem andern: Was will das werden?

13 Andere aber hatten ihren Spott und sprachen: Sie sind voll von süßem Wein.

14 Da trat Petrus auf mit den Elf, erhob seine Stimme und redete zu ihnen: Ihr Juden, liebe Männer, und alle, die ihr in Jerusalem wohnt, das sei euch kundgetan, und laßt meine Worte zu euren Ohren eingehen!

15 Denn diese sind nicht betrunken, wie ihr meint, ist es doch erst die dritte Stunde am Tage;

16 sondern das ist's, was durch den Propheten Joel gesagt worden ist (Joel 3,1-5):

17 »Und es soll geschehen in den letzten Tagen, spricht Gott, da will ich ausgießen von meinem Geist auf alles Fleisch; und eure Söhne und eure Töchter sollen weissagen, und eure Jünglinge sollen Gesichte sehen, und eure Alten sollen Träume haben;

18 und auf meine Knechte und auf meine Mägde will ich in jenen Tagen von meinem Geist ausgießen, und sie sollen weissagen.

19 Und ich will Wunder tun oben am Himmel und Zeichen unten auf Erden, Blut und Feuer und Rauchdampf;

20 die Sonne soll in Finsternis und der Mond in Blut verwandelt werden, ehe der große Tag der Offenbarung des Herrn kommt.

21 Und es soll geschehen: wer den Namen des Herrn anrufen wird, der soll gerettet werden.«

Vaterunser

 

 

 

 

Ältere aus der Gemeinde beim Einkauf zu unterstützen.

Ab sofort gibt es in Ochsenburg und ggf. auch in anderen Zaberfelder Ortsteilen die Nachbarschaftshilfe.
Sie gehören selbst zu einer der Risikogruppen des Coronavirus oder kennen jemanden der Unterstützung beim Einkaufen/Medikamente abholen benötigt? Dann melden sie sich telefonisch unter 01713273139 (Tanja Aldinger)

oder 07046/8815146 (Christopher & Tanja Aldinger

oder 01786965742 (Tobias Aldinger)
Gerne können sie auch eine Nachricht mit Name, Adresse, Telefonnummer und ihrer Bestellung hinterlassen.
Der Service ist kostenlos! Es müssen nur die Kosten des Einkaufs selbst getragen werden.

Bitte nutzen Sie diesen Angebot, es kommt ja letzten Endes allen zu Gute, nicht nur den besonders Gefährdeten. Umso weniger Leute einkaufen gehen (weil eine Person für mehrere Menschen einkaufen geht) desto geringer wird die Ansteckungsgefahr in allgemeinen.
Sie gehören nicht zu einer der Risikogruppen und möchten gerne helfen? Melden Sie sich ebenfalls unter den oben genannten Nummern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herzlich willkommen in Ihrer Evangelischen Kirchengemeinde Ochsenburg!

Wir laden Sie herzlich ein, bei uns mitzumachen in unseren verschiedenen Gruppen und Kreisen und mit uns gemeinsam Gottesdienst zu feiern. Manche dieser Angebot bieten wir auch gemeinsam mit unserer Nachbargemeinde Leonbronn an.

 

Außerdem laden wir Sie herzlich ein zu unseren vielen kleineren und größeren Festen und Veranstaltungen im Laufe des Jahres – vom musikalischen Neujahrsgottesdienst über Passionsandachten und Osternachtsfeier bis hin zu Erntedank, Waldweihnacht und vielem anderen mehr.

 

Alle Termin und alle regelmäßigen Veranstaltungen finden Sie jeweils auch im Amtsblatt der Gemeinde Zaberfeld unter der Rubrik „Kirchliche Nachrichten“ abgedruckt. Oder Sie melden sich einfach völlig unverbindlich im Pfarrhaus. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Wir sind offen für neue Ideen und für Ihre Wünsche

und würden uns freuen,
wenn Sie bei uns in Ihrer Kirchengemeinde vor Ort

ein zuhause finden würden!

Tageslosung

für den 01. Juni 2020

Fürchtet euch nicht und erschreckt nicht! Habe ich’s dich nicht schon lange hören lassen und es dir verkündigt? Ihr seid doch meine Zeugen!

Jesaja 44,8

Was euch gesagt wird in das Ohr, das verkündigt auf den Dächern.

Matthäus 10,27

Aktuelle Termine

Es wurden keine Termine gefunden.